Projekte

No. 23

BY THE WORLD FORGOT

BY THE WORLD FORGOT
Solidarität mit den Menschen an den Rändern

16. Mai 2018 / 18.30
Einladungskarte

In einer Zeit, in der unsere Blicke noch stärker als sonst bestimmt und somit eingeschränkt werden durch die Macht der Bilder in den Medien, wollen wir die Perspektive unserer Menschlichkeit erweitern: Die Bilder von Christoph Lingg zeigen Völker in entlegenen, ausgesetzten Gegenden unserer Erde, die sich durch ihre Kultur, Lebensweise, Sprache und Religion von der sie umgebenden dominierenden Gesellschaft unterscheiden. Deshalb werden sie ausgegrenzt, enteignet, bedroht.

Bewusstheit für und Solidarität mit diesen Menschen an den Rändern der Welt wirkt auch auf uns und unsere nächste Umgebung. Denn Menschen sind sowohl unterschiedlich als auch Teil eines Ganzen.

Der Physiker und Nobelpreisträger Hans-Peter Dürr sagt, „dass es keine getrennten Teile gibt. Alles ist ins Unendliche ausgestreckt und im Hintergrund miteinander verbunden. Jedes Atom ist mit jedem Atom in diesem Universum verbunden. Alles kann mit allem kommunizieren.“ Diversität ist immer auch eine Möglichkeit, innerer Befremdung auf die Spur zu kommen.

Mit
Vladimir Tarasow / Schlagzeug
Michael Bruckner / Gitarre
Angelika Hagen / Violine, Texte
Andi Schreiber / Violine, Viola
Christoph Lingg / Bilder

movieinprogress-640-480.jpg